Über uns

Happy Sounds & Happy Feelings

Die Chartbreakers - Ihre Partyband in und um München.

 

Seit unserer Gründung im Sommer 2002 haben wir uns der guten Laune und Unterhaltung verschrieben. Mit aktuellen Hits und dem Besten, was die Sixties und Seventies zu bieten haben, machen wir jeden Anlass zu einem einmaligen Erlebnis. Ob zur Musik oder a capella, als Vokal-Quintett um Beach Boy Holger begeistern wir mit unserer einzigartigen Stimmenzusammensetzung und einem breitgefächerten Repertoire.

Freuen Sie sich auf...

 

-  den coolen Sound der Sixties und Seventies mit den Hits der Beach Boys oder ABBA
-  Tanzflächen-Klassiker mit viel Twist, Rock'n'Roll und deutschem Schlager
-  Discofieber mit Songs von Gloria Gaynor oder Cher
-  Girlgroup-Power von den Supremes bis zu den Spice Girls
-  Brandaktuelles von Bruno Mars, Meghan Trainor und FUN

 

... und vieles mehr.

 

Ob Betriebsfest, Vereinsfeier, Hochzeit, Fasching oder Geburtstagsfeier, wir sorgen für Stimmung und Spaß auf Ihrer Veranstaltung. Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm zusammen!
   

 

Holger
  
Schon von Kindesbeinen an interessierte ich mich für Musik. Beeinflusst von meiner Lieblingsband „Beach Boys“ sang ich in diversen Schulchören, erlernte mit 12 Jahren Gitarre, probierte dies und das ... Mit 16 gründete ich meine erste Band, eine Schulband, danach eine Studentenband in meiner Studienzeit in München in den 60ern und 70ern. Die Studentenzeit ging vorüber und ich wurde Rechtsanwalt. Das ist heute mein Hauptberuf - die Musik blieb meine Passion.

In den 80er-Jahren war ich neben meinem Anwaltsberuf als Alleinunterhalter mit meiner Gitarre unterwegs und spielte bei Geburtstagsfeiern, Betriebsfesten und Vereinsveranstaltungen. Im Jahre 1995 gründete ich zusammen mit drei anderen Musikern die Oldie-Tanzband „Bad Censorship“. Diese ist bis heute aktiv.

Im Sommer 2002 gründete Cat, Jelena, Miz Nora und ich "The Chartbreakers"!
Mit unserem Happy Sound verbreiten wir fun, fun, fun for everybody!
   

     
Anouschka
   

Auch ich fand früh gefallen an Tanz, Schauspiel und Gesang und durfte dank freundlicher Unterstützung meiner Eltern von klein auf an Musik- und Tanzunterricht teilnehmen. Während meines Jurastudiums besserte ich mir mein Taschengeld mit Studiogesangsjobs sowie kleinen Rollen auf und musste feststellen, dass mir das wesentlich mehr Spaß machte.
 
Mit dieser Erkenntnis im Gepäck zog ich weiter auf die Schauspielschule, welche ich 2008 erfolgreich beendete. Schon bald ereilte ich mich eine weitere Erkenntnis: Ohne Musik geht es auch nicht!
  
Kurze Zeit später sang ich wieder für diverse Produktionen und  Bands und hatte das Glück 2011 die Chartbreakers kennenzulernen und eine weitere Stimme von Ihnen zu werden. Es hat mir nie größeren Spaß gemacht!
  

  
Cat

Cat singt. Cat knurrt. Cat faucht. Cat zeigt ihre Krallen und kann auch beißen. Cat, das bin ich!

Cat kann sogar Koloraturen schmettern, wartet aber noch auf ein Angebot als Königin der Nacht in der Staatsoper. Und bis es soweit ist, wird sie den Chartbreakers auf alle Fälle erhalten bleiben!

Eigentlich ist Cat Schauspielerin, wenn sie gerade nicht singt, Powerpoint-Expertin, wenn sie gerade nicht singt, Reisende, wenn sie gerade nicht singt, Texterin, wenn sie gerade nicht singt, Gitarrenspielerin auf Gitarren, die andere für unbespielbar halten, wenn sie gerade nicht singt und auch während sie singt, und Komponistin, auch während sie singt.

Die Münchner Musikszene kennt Cat, ob aus dem Pop mit den „Chartbreakers“, dem Musical mit „Souvenirs, Souvenirs“, dem Jazz mit Duo „SwingAffair“ oder dem Progressive Rock mit „The Principles of Uncertainty“. Als Mitbegründerin der Swing-Formation „The Secs“ begann Cat 2001 ihre Musik- und Schauspielkarriere und arbeitet seither in diversen Projekten und Gruppen sowie als Solo- und Studiosängerin.

Falls Cat gerade mal nicht beschäftigt ist, findet man sie mit Sicherheit auf ihrer Lieblingsinsel Elba, ihre zweite Heimat, wo sie ihre halbitalienische Seele baumeln lässt und gleichzeitig hartnäckig daran arbeitet, die „Chartbreakers“ auf die Piazza von Capoliveri zu bringen.

Miau! Eure Cat!
  

  
Inci

Auf die Frage, was ich was ich in meinem Leben schon am längsten mache, wäre wohl die Antwort SINGEN.

Ein „klassischer“ Werdegang über verschiedene Kinder- und Schulchöre, sowie á capella-Gruppen ließ das Singen neben Tanz und Akrobatik zur wichtigsten Konstante in meinem Leben werden. Es begleitete mich durch meine Schulzeit und auch später während meines Orientalistik-Studiums bis in jeden Winkel des Orients, den ich bereiste. Ob türkischer Schlager, tadschikischer Volkstanz oder persischer Pop – Musik ist die schönste Sprache der Welt und mit ihr gelingt die Verständigung immer!

Ergänzt durch jahrelangen Gesangsunterricht wurde aus dem geliebten Hobby eine echte Passion und so weckte 2011 ein Aushang in einem Tanzstudio sofort meine Aufmerksamkeit. Als Perle vom Bosporus fand ich so meinen Platz bei den Chartbreakers.

Iyi eğlenceler – Viel Spaß!
  

  
Jules

Als Kind wollte Jules Pirat werden. Oder Papst. Doch nach zahlreichen (offenbar positiven) Schultheater-, Chor- und Musical-Erfahrungen in ihrer nordrheinwestfälischen Heimat, Exkursen nach Kanada und in die Theaterwissenschaft, verschlug es sie nach München, um von hier aus die Welt als Schauspielerin und Sängerin zu erobern.

Unter dem Decknamen "Julia Nika Neviandt" begann sie eine Musicalausbildung und stand in Musicalgalas in und um München auf der Bühne. Nach dem Abschluss entdeckte Jules ihre zweite große Leidenschaft neben dem Gesang: das Spiel vor der Kamera.

Hierbei lernte sie Cécile kennen, über die sie schließlich Weihnachten 2011 zu den Chartbreakers kam. Seitdem rockt Jules mit Beach Boy Holger und seinen Calender Girls die Bühne und zusammen bringen sie regelmäßig den Saal zum Kochen.

Partyband - Hochzeitsband - Coverband - Retroband - Band - Tanzmusik

München - Münchner Umland - Bayern

News